Aktuell sind 88 Studien mit mehr als 27 235 Teilnehmern ausgewertet worden!

Nikotinhaltige E-Zigaretten erweisen sich bei der Raucherentwöhnung als wirksamer als herkömmliche Nikotinersatztherapien (NRT). Dies ist das Ergebnis der jüngsten Cochrane-Studie, die in Kooperation von einem Forscher für öffentliche Gesundheit und Gesundheitspolitik der University of Massachusetts Amherst durchgeführt wurde. Die Analyse legt nahe, dass von 100 Personen, die nikotinhaltige E-Zigaretten zur Raucherentwöhnung verwenden, voraussichtlich 8 bis 10 das Rauchen erfolgreich aufgeben würden. Im Vergleich dazu würden 6 von 100 Personen, die eine herkömmliche Nikotinersatztherapie nutzen, und 4 von 100, die versuchen, ohne jegliche Unterstützung mit dem Rauchen aufzuhören, erfolgreich sein.

Achtung: E-Zigaretten verbrennen keinen Tabak, sondern erhitzen Flüssigkeiten mit Nikotin und Aromastoffen, sodass Benutzer einen nikotinhaltigen Dampf anstelle von Tabakrauch inhalieren. Bei herkömmlichen Zigaretten sind Raucher einer komplexen Mischung aus Chemikalien ausgesetzt, von denen erwiesen ist, dass sie Krankheiten verursachen. Jemand der keine Tabakprodukte konsumiert, sollte auch nicht dampfen.

Weltweit ist Rauchen die häufigste Ursache vermeidbarer Krankheiten und Todesfälle und führt zu mehr als sieben Millionen Todesfällen pro Jahr.

Ein Cochrane-Review ist eine systematische Überprüfung von Forschungsergebnissen im Bereich der Gesundheitsversorgung und Gesundheitspolitik, die in der Cochrane Database of Systematic Reviews veröffentlicht wird. Die Klassifizierung der Evidenz basiert auf vier Stufen, wobei „High Certainty“ die höchste Stufe der Klassifizierung ist.

Liebe Kundinnen, Liebe Kunden und Freunde!

Am 01.04.2023 haben wir geschlossen!!!

Wir wünschen ein frohes Oster Wochenende!